Internetkommunikation - Leischner

Übungsblatt 1 - UDP

Aufgabe 1

  1. Wie viele Datenbytes können nach den Protokolldefinitionen maximal mit einem UDP-Paket versendet werden?
    Recherchieren Sie in den entsprechenden RFCs und leiten Sie aus Ihren Recherche-Ergebnissen eine differenzierte Antwort her. Geben Sie jeweils genau die Stelle im RFC an, auf die sich Ihre Antwort bezieht.
  2. Kann man bei der praktischen Programmierung davon ausgehen, dass die maximale Größe auch unterstützt wird?
    Recherchieren Sie nach UDP-Implementierungen und geben Sie für den UDP-Programmierer eine begründete Programmierempfehlung.

Aufgabe 2

Entwerfen Sie ein einfaches File-Transfer-Protokoll, das auf dem UDP-Protokoll aufsetzt. Gehen Sie hierbei von einer Client-Server-Anwendung aus (also: FTP-Server und FTP-Clients) und verwenden Sie zur Sicherung der Datenübertragung das Send-and-Wait-Protokoll.

Als Ergebnis dieser Aufgabe wird eine RFC-artige Spezifikation des von Ihnen entworfenen Protokolls erwartet, die für eine funktionsfähige Implementierung Ihres Protokolls geeignet ist. Geben Sie in Ihrer Spezifikation genau an, welche Randbedingungen bzw. Einschränkungen Sie für die korrekte Funktion Ihres Protokolls voraussetzen.

Anleitung: Beginnen Sie zunächst mit dem Entwurf eines möglichst einfachen Protokolls. Die Behandlung von Sonder- und Fehlerfälle im Protokoll lassen Sie zunächst weg und formulieren entsprechende Rahmenbedingungen, die für den korrekten Ablauf ihres Protokolls einzuhalten sind.
Gehen Sie beim Entwurf des Protokolls strukturiert vor. Lassen Sie sich hierbei von den drei definierenden Eigenschaften eines Protokolls leiten.  

Send-and-Wait-Protokoll: Senden des ersten Pakets, warten auf Empfangsbestätigung des ersten Pakets, senden des zweiten Pakets, warten auf Empfangsbestätigung des zweiten Pakets, usw.

Rechtzeitige Abgabe des Übungsblatts per LEA - Lernen und Arbeiten online .

 

Impressum | Datenschutz | leischner.inf.h-brs.de, last modification: 23.08.2021-16.15